Aktuelles

Das Warten hat ein Ende! Jetzt ist endlich der Standort der Freien Waldorfschule Niederrhein-Aue gefunden!

 

Es ist ein geeignetes Gebäude in unmittelbarer Nähe von Schloss Moyland, worüber wir uns sehr freuen. Der Ort entspricht allen Vorstellungen und bietet genügend Platz zur Erweiterung der Klassen für eine Schule, in der einmal Kinder von der Grundschule bis zum Abitur unterrichtet werden sollen. Auch für die naturbezogenen Aspekte der Waldorfpädagogik wie Gartenbau und Tierhaltung ist die Lage bestens geeignet und das alles in Nähe zu Kunst und Kultur. Der Vertrag liegt auf dem Tisch und soll in den nächsten Tagen zum Notar gebracht werden.

 

Eine Gründungslehrerin, die die Schule aufbauen wird, ist gefunden und für den Kindergarten konnten vier Erzieherinnen mit Waldorf-Hintergrund gewonnen werden. Es gibt jetzt schon sehr viel Resonanz und zahlreiche Voranmeldungen sowohl für die ersten Schulklassen, als auch für den Kindergarten.

 

Für die Schule wurden allen notwendigen Anträge fristgerecht bei der Bezirksregierung in Düsseldorf eingereicht. Gleiches gilt für den Kindergarten, der erst vom Landschaftsverband Rheinland genehmigt werden muss, wobei die Kreisverwaltung die entsprechenden Gelder verteilt. Der Kindergarten wurde in die Bedarfsplanung aufgenommen.

 

Gäbe es einen besseren Zeitpunkt als das diesjährige 100. Jubiläumsjahr der Waldorfschulen um die Lücke am unteren Niederrhein zu schließen und im Kreis Kleve eine Waldorfschule zu gründen? Etwas Glück ist noch notwendig, aber das Ziel ist bereits in Sicht!

 

Momentan laufen gerade die Aufnahmegespräche für die Klassen eins bis vier. Weitere Anmeldungen - auch für den Waldorfkindergarten - sind möglich...