Aktuelles


Was will die Waldorfpädagogik?

14. November 2018, ab 20.00 Uhr

 

Vortrag von Matthias Braselmann

Mit Infostand des Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik
Niederrhein-Aue e.V. zu Fragen der Schulgründung 2019

Gemeindezentrum
Neulouisendorfer Straße  74
47546 Kalkar


Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf

(sagt ein afrikanisches Sprichwort)

 

Wir sind Eltern, Freunde, Neugierige und Interessierte,

die für die Kinder eine Schule gründen wollen: inspiriert und orientiert an Rudolf Steiners Vorbild.
Unsere und alle anderen Kinder, die den Weg in die zu gründende Schule finden, sollen die Möglichkeit erhalten,
in einer geschützten Umgebung ihre Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten frei zu entfalten um zu
einer freien, weltoffenen und gesellschaftsfähigen Persönlichkeit heranzureifen: Unabhängig der sozialen Herkunft, Begabung und dem späterem Beruf.

Wir sind die Initiative und die Menschen, die eine Waldorfschule gründen wollen.

 

Unser Ziel

  • Eine Waldorfschule in ländlicher Umgebung, idealerweise auf/in Beziehung zu einem Bauernhof,
  • handlungsorientierte, ganzheitliche Pädagogik
  • Natur, Handwerk und Kunst in Verbindung mit den klassischen Schulfächern, um unseren Kindern ein wohlwollendes Lernumfeld zu schaffen in dem sie sich entfalten und ihre Fähigkeiten entwickeln können
  • eine Waldorfschule mit den Klassen 1-13, gegliedert in 1-8 ( Klasenlehrerzeit ) und Oberstufe 9-12 mit Waldorfabschluss
  • Abiturjahr  Klasse 13 
  • alle Abschlüsse werden angeboten

Schulstart

 

ist zum Schuljahr 2019/20 geplant, starten kann die Schule dann mit - je nach Bedarf mit  erster & zweiter Klasse,  dritter & vierter - eventuell in jahrgangsübergreifendem Unterricht